link apohelp MIT hoverlink apohelp MIT

Pollen-Hochsaison

Pflanzenkraft der Natur hilft bei Heuschnupfen

Mit dem Beginn der Sommerzeit ist der Frühling wieder bei uns angekommen. Immer mehr Sonnenstrahlen wärmen Flora und Fauna, die Vögel zwitschern munter, die Pflanzen sprießen und treiben aus. Doch Allergiker fangen an zu niesen.

Für die meisten Allergiker bedeutet Frühling keine Zeit der neuen Kräfte, sondern des einge-schränkten Wohlbefindens. Niesanfälle, jucken-de und tränende Augen, eine gereizte, triefen-de Nase, erschwerte Atmung, Husten oder Hautausschläge schränken Lebensqualität und Leistungsfähigkeit in der Pollensaison stark ein. Doch die Natur hat nicht nur Pollen zu bieten, sondern auch hilfreiche Pflanzen, um das Wohl-befinden von Allergikern zu steigern.

Übereifriges Immunsystem
Mindestens 20 bis 25 Prozent der Bevölkerung sind hierzulande von Allergien betroffen, und die Anzahl steigt ständig an. Zirka die Hälfte davon sind Pollenallergiker, die witterungsab-hängig von März bis Oktober mehr oder weniger stark beeinträchtigt sind. Schauplatz der Allergien ist das Immunsystem, das auf harmlose Stoffe aus der Umgebung – wie zum Beispiel Pflanzen -pollen – extrem überreagiert. Es kommt zu einer starken Bildung von entzündungsfördernden Botenstoffen wie Immunglobulin E und Histamin. Durch die Freisetzung von Histamin entstehen die unangenehmen Allergiesymptome.

Vorsorge ist auf lange Sicht hin wichtig
Wer nichts gegen die Allergie unternimmt, der hat womöglich später nicht nur mit den üblichen Beschwerden zu tun. Bei fast einem Drittel der Allergiker entwickelt sich Heuschnupfen mit der Zeit zu chronischen Erkrankungen wie Asthma, Bronchitis oder Nebenhöhlenentzündungen. Daher ist es sinnvoll, Allergiesymptome nicht zu ignorieren oder nur zu unterdrücken, sondern die allergische Reaktion abklingen zu lassen, in dem man versucht, die Allergene so gut wie möglich zu meiden. Am besten ist es, da sind sich die Experten einig, wenn die allergische Reaktion erst gar nicht ausgelöst wird.

Hilfe aus der Natur
Jetzt gibt es für Allergiegeplagte erstmals Hilfe aus der Natur. Ein Spezialextrakt aus der Tragant -wurzel Astragalus membranaceus moduliert das Immunsystem positiv, so dass die Bereitschaft allergisch zu reagieren herabgesetzt wird. Das aus dem Lot geratene Immunsystem wird ange-regt, statt IgE Antikörper vermehrt IgG Anti-körper zu produzieren. Dadurch wird das für die Allergiesymptome verantwortliche Histamin weniger freigesetzt – damit die typischen Allergiesymptome erst gar nicht entstehen oder gemindert werden. Lectranal®-Kapseln sind frei von Laktose und Gluten und haben keine uner-wünschten Neben wirkungen. Zur bedarfsgerech-ten Ein nahme beraten wir Sie gerne persönlich in unserer Apotheke.

Ihr Team der Hubertus-Apotheke

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

Log in

Benutzerkonto anlegen